Wintersport

Was Sie schon immer über den Wintersport wissen wollten:

German

Wussten Sie ...

Altbiathlet Fritz Fischer raste mit 80 km /h auf Rollerski zu Tal, als eine Kuh seinen Weg kreuzt. Fazit: Das Tier musste später notgeschlachtet werden.

Warum gibt es Augenklappen am Gewehr: "Damit die anderen nicht sehen, wie ich kucke!" (Ole Einar Bjoerndalen)

German

Wussten Sie ...

- dass das Motto der jamaikanischen Bobmannschaft "The Hottest Thing on Ice" (Das Heißeste auf dem Eis) ist?

- dass vier der weltweit insgesamt 17 wettkampffähigen Bobbahnen in Deutschland sind?

German

Wussten Sie ...

... dass beim Rollstuhlcurling der Stein präzise gespielt werden muss, was Länge, Richtung und Curl angeht, da eine Einwirkung mit dem Besen nicht erlaubt ist und somit der Stein nach der Abgabe nicht mehr beeinflussbar ist.

... dass das deutsche Rollstuhl-Curling-Team bei den Weltmeisterschaften in Vancouver im März 2009 die Bronzemedaille geholt und sich somit für die Paralymics 2010 qualifiziert hat.  

German

Wussten Sie ...

... dass das Wischen beim Curling früher dazu diente Äste, Laub und Schnee von der Eisfläche zu entfernen, da Curling ursprünglich im Freien gespielt wurde. Heute ist es die einzige Möglichkeit den Lauf des Steines nach dem Abstoßen zu beeinflussen.

... dass der Ehrenkodex der Curler, der Spirit of Curling, besagt: "Ein Curler muss zuerst lernen zu verlieren, erst dann ist er auch würdig zu gewinnen." - "Lade deinen direkten Gegner zu einem Drink ein, wenn du gesiegt hast." 

German

Wussten Sie ...

... dass am 7. Mai 2010 in Deutschland die Eishockey Weltmeisterschaft stattfindet. Das Eröffnungsspiel ist in Gelsenkirchen zwischen USA und Deutschland

German

Wussten Sie ...

..., dass der erste bekannte Wettkampf 1763 in den Fens der englischen Grafschaft Cambridgeshire zwischen zwei Läufern des englischen Adels ausgetragen wurde. Der Sieger erhielt einen Preis von 10 Guineen. Die Laufstrecke soll 15 Meilen (ca. 24 Kilometer) betragen haben, die Laufzeit des Gewinners 46 Minuten. 

German

Wussten Sie...

 ...dass Georg Hettich bei den Olympischen Spielen von 2006 mit seinem Sieg im Einzelrennen bei den Nordischen Kominbationen für die erste deutsche Einzelgoldmedaille seit 26 Jahren sorgte.

German

Wussten Sie ...,

... dass Rodler zumTeil Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erreichen? Dabei tragen sie, außer einem Helm, keine besondere Schutzausrüstung.

... dass Rodler sich Bleiwesten als Zusatzgewichte am Körper befestigen, um schneller zu sein? Allerdings darf deren Gewicht bei Herren 13 kg, bei Damen 10 kg nicht überschreiten.

German

Wussten Sie, dass

... zu den Paralympics 2004 in Athen erstmals keine Athleten mit geistiger Behinderung mehr zugelassen wurden?

... die 1. Winter-Paralympics vom 21. bis 28. Februar 1976 in der schwedischen Stadt Örnsköldsvik ausgetragen wurden? Es fanden 52 Wettbewerbe in den zwei Sportarten Ski Alpin und Skilanglauf statt.

German

Wussten Sie, dass

... beim Shorttrack Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 55 km/h erreicht werden.

... die Shorttrack-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2010 im Eishockeystadion Pacific Coliseum in Vancouver ausgetragen werden. Das Pacific Coliseum war bis 1995 das Heimstadion der Vancouver Canucks und ist seit 2001 das Stadion der Junioren-Eishockeymannschaft Vancouver Giants. 

German

Wussten Sie, dass

... die Telemarklandung, oder kurz "der Telemark" ihren Namen von der Skifahrtechnik Telemarken, die in der norwegischen Provinz Telemark entstanden ist, hat. Sie wurde bereits 1883 erprobt und hat sich bis heute als sichere Landetechnik bewährt.

... der englische Kult-Skispringer Michael Edwards, bekannt als "Eddi the Eagle", einen Teil des Laufs der Olymischen Fackel durch Kanada übernehmen durfte. "Eddi the Eagle" trat bei den Olympischen Spielen 1988 in Calgary an und belegte zwei mal den letzten Platz - wurde aber zum Publikumsliebling. "Dabei sein ist alles"" 

Wintersport

Maria Riesch auf dem Siegerpodest